Geschäftsprozess-Optimierung I
am Beispiel Apple iPhone Reparatur-Prozess

In diesem Vortrag erfahren Sie wie komplexe Geschäftsprozesse mit Hilfe individueller Software-Lösungen so miteinander vernetzt werden, dass eine optimale Kundenzufriedenheit erzielt werden kann.

Jeder kennt es: das iPhone von Apple, ein Smartphone, das weltweit bisher rund 500 Mio. Mal verkauft wurde. Weniger bekannt ist was passiert, wenn das eigene Smartphone defekt ist und zur Reparatur eingeschickt werden muss. Hinter den Kulissen sind eine Vielzahl von Dienstleistern an dem Reparatur-Prozess beteiligt, die automatisiert Informationen miteinander austauschen müssen. Sei es der Elektronik-Markt, der dem Kunden das Neugerät verkaufte. Oder das Logistik-Unternehmen, das den Rücktransport inkl. Sendungsverfolgung leistet. Darüber hinaus der Hersteller, der den Reparatur-Dienstleister mit Garantie-Informationen und Ersatzteilen versorgt. Und auch der Reparatur-Dienstleister muss interne Abläufe steuern, um letztlich das defekte Gerät dem Kunden in kürzester Zeit repariert zurückschicken zu können. Überdies möchte der Kunde stets auf dem Laufenden gehalten werden und bei zwischenzeitlichen Rückfragen kompetent beraten werden.

Referent: Marc N. Grotholtmann